Die Konrad-Adenauer-Stiftung zu Gast im B-Part Am Gleisdreieck

Der Schwerpunkt dieses Moduls fokussiert sich auf die großen Herausforderungen der Stadtplanung und den verschiedenen Aspekten wie Bauen, Verkehr, Energie, Politik und Technologie. Vor diesem Hintergrund setzen sich die Stipendiaten und Stipendiatinnen der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Thema „Berlin 2030′ auseinander und lernen, wie die Planung und die Kooperation zwischen der Stadt, den privaten Akteuren und den Bürgern funktioniert und welche kreativen Ansätze bestehen, um die heutigen Herausforderungen lösen zu können.

Während des Seminars werden zu dieser Thematik interessante „Zukunftsorte‘ besucht, unter anderem das B-Part Am Gleisdreieck als Labor für das Stadtquartier von Morgen, der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck.

Vorgestellt wurde das vielseitige Gesamtkonzept der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck und damit auch die Pioniernutzung B-Part Am Gleisdreieck in dem eine Rundführung stattfand. Hier wurden Ideen und Themen rund um die Zukunft von Stadt, Leben und Arbeit aufgezeigt. Besonders interessiert waren die 25 Studierende an der Element-Holzbauweise des B-Part Am Gleisdreieck.

                                                                                                                                                    

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN