BRLO BRWHOUSE

WO TRADITION AUF URBANE KULTUR TRIFFT

Die Kleinbrauerei BRLO braut ihr eigenes Bier in Überseecontainern in der Urbanen Mitte.

Seit Sommer 2016 tut sich etwas auf dem Gelände der Urbanen Mitte. Schon vor Baubeginn manifestiert sich der Geist des neuen Stadtquartiers in interessanten Zwischennutzungen und Veranstaltungen.

Pionier der ersten Stunde ist die Brauerei BRLO, die in 38 aufeinander gestapelten, gebrauchten Überseecontainern ein gesamtes Gastronomiekonzept realisiert. Direkt am Eingang der Urbanen Mitte, am Übergang zwischen Park und Stadt, setzt die signifikante Architektur des international bekannten Büros GRAFT weithin ein Zeichen für die innovative Kraft des Quartiers.

BRLO BRWHOUSE hat sich innerhalb eines Jahres zu einem Hotspot im ohnehin über Berlins Grenzen hinaus bekannten Park am Gleisdreieck entwickelt. Draußen Biergarten mit Parkanschluss, im Innern kulinarischer Hochgenuss im Restaurant, dessen „Interpretation der Brauhausküche“ im September 2017 sogar von den Berliner Meisterköchen zum „Berliner Szenerestaurant 2017“ erhoben wurde.

In der eigenen Brauerei werden neben den eigenen Stammsorten wie „Helles“, „Pale Ale“, „German IPA“, „Porter“ und „Berliner Weiße“ auch Biere in Kooperation mit anderen Brauereien gebraut.

 

Modern container architecture based on designs by the architecture firm GRAFT
Full house: The BRLO beer garden at sunset
A look inside the brewery
BRLO Restaurant

 

                                                                                                                                                    

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN